PROJEKT

Hintergrund

Die Entwicklung von Gärten als gemeinschaftliche Einrichtung, z.B. zum Lehren und Lernen, hat in den letzten Jahren Aufmerksamkeit in Europa auf sich gezogen. Dabei ist diese Bewegung, besonders in Frankreich, professioneller geworden. Es gibt mittlerweile sogenannte „garden leaders“ und es wird ein spezialisiertes Training eines einschlägigen Netzwerkes für mediterrane Solidaritätsgärten angeboten. Dieses Netzwerk ist gleichzeitig eine Ausbildungsorganisation, die vom französischen Staat offiziell anerkannt ist.

Ein Training für Otesha Gartenorganisatoren weist involvierte Trainingsorganisatoren an, wie Sie Ihre entsprechenden Fähigkeiten am besten von Frankreich nach Österreich, Italien, Deutschland und Großbritannien transferieren können. Der Einbezug von entsprechenden Experten („Gartenvermittlern“) spielt bei der Entwicklung von gemeinsamen Gärten eine entscheidende Rolle, um die Nachhaltigkeit von Aktivitäten sicherzustellen. Dies ist gleichzeitig ein unterstützendes Instrument für  die gesellschaftliche Integration und Bildung bestimmter Gruppen. Frühere transnationale Projekte haben die Relevanz und Wichtigkeit des Transfers von Fähigkeiten in andere europäische Länder innerhalb von Projektpartnerschaften demonstriert. Zurzeit gibt es nirgendwo ein vergleichbares Programm und jenes Training, welches vom Netzwerk für mediterrane Solidaritätsgärten angeboten wird, bringt eine gesetzliche Verankerung sowie entsprechend vorhandenes Wissen mit, was für den Transfer in andere Länder wichtig ist.

 

Ziele und Zielgruppe

Das Hauptziel dieses Projektes ist der Transfer der „GARDENISERs“- als ausgebildete TrainerInnen im Bereich gemeinschaftlicher Gärten- von Frankreich in andere europäische Partnerländer.  Dies soll die Partnerländer mit besserem Wissen für zukünftige Projekte innerhalb Ihres Landes ausstatten.

 

Partner und Ergebnisse

Die Partner aus Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien und Österreich werden folgende  GARDENISER Ergebnisse entwickeln:

  • Erstellung eines spezialisierten, europäischen Verzeichnisses, das die wichtigsten Akteure auf dem Gebiet der gemeinsamen Gärten auflistet
  • Bereitstellung einer berufsbezogenen Ausbildung in den sozialen Bereichen und im Garten-und Landschaftsbausektor
  • Identifizierung der häufigsten Kernkompetenzen von Gartenorganisatoren, die innerhalb des Arbeitsbereiches erforderlich sind.
  • Organisation von Seminaren zur Einführung in dieses Thema